„Kunst ist wichtig, weil...” 

Erstes Oberhausener Arbeitslosen-Ballett in Dortmund

Dortmund GIF


Shows am 17./18./19./20.09.2020 

im Ladenlokal hinter der St. Petri Kirche in der Dortmunder City 

FESTIVAL FAVORITEN 2020

Mitten in der City Dortmunds, nur durch ein riesiges Schaufenster getrennt, arbeitet die Truppe mit immer wieder neuen Gästen. Das Schaufenster erlaubt Beobachtungen in beide Richtungen, mal wähnen sich die einen nicht beobachtet, dann mal die anderen, manchmal schauen sich beide Seiten unverhohlen an. Manche treten ein und werden Teil des inneren Teils des Kunstwerkes.

Sie arbeiten, bezahlt natürlich, daran, was ihnen wichtig ist, warum Kunst wichtig ist, was in der Welt wichtig ist. Monatelang wird Tanzen geübt, gelernt, entwickelt. Monatelang wird daran gearbeitet, das Tanzen und die Gedanken, was warum wichtig ist, zu einer Einheit des Handelns in der Welt zu entwickeln.                  


Konzept: Thomas Lehmen

Künstlerische Mitarbeit, visuelle Gestaltung: Naoko Tanaka

Dramaturgische Mitarbeit: Yuko Chigira

Künstlerische Assistenz: Anna-Luise Binder, Mira-Alina Schmidt, Elena Ubrig 

Choreografie, Tanz, Musik: Amir Mirzaei, Ramin Israel-Cohen,Thomas Lehmen, Yuko Chigira, Choice Samsin, Hartmut Kehr, Mira-Alina Schmidt, Naoko Tanaka, Campbell Thibo, Anna-Luise Binder, Elena Ubrig, Sabrina Jackowski, Sonja Baumeister, Tomek, Fatima Saturnino, Desiree Baier, Layla Nyrabia, und weitere Teilnehmer*innen

Das Projekt wurde gefördert durch den Fonds Soziokultur, das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und dem Regionalverband Ruhr im Rahmen von “100 Jahre Zukunft”.
In Kooperation mit dem Theater Oberhausen. Unterstützt vom Kunsthaus Mitte in Oberhausen und der Herz Jesu Gemeinde Oberhausen.

Ein Projekt im Rahmen von „Brauchse Jobb? Wir machen Kunst!“ www.brauchsejobb.de

Kunst ist wichtig, weil...

Kunst ist wichtig, weil... 

© THOMAS LEHMEN 2020